COVID-19: Drei Corona-Infektionen bei der Marine

351
Marineschiff der Dunmu-Flotte (Foto: Taiwans Botschaft in Palau)

Taipei – 18.4.2020 – Das Epidemie-Kommandozentrum hat heute drei neue Infektionen mit SARS-CoV-2 bei Taiwans Marine bestätigt. Damit erhöht sich die Zahl der Infektionen in Taiwan auf 398.

Bei den neu bestätigten Infizierten handelt es sich um drei Marinekadetten in den Zwanzigern. Sie befanden sich auf einem Marineschiff, das als Teil einer Freundschaftsflotte kürzlich von einem Besuch in Palau nach Taiwan zurückkehrte. Die Flotte besuchte vom 12. bis 15. März Palau und kehrte am 9. April wieder nach Taiwan zurück. Die Besatzung ging wegen der Quarantänebestimmungen jedoch erst am 15. April von Bord. Einer der Infizierten litt nach Angaben der Marine unter Kopfschmerzen. Bei den beiden anderen traten am 12. April bzw. 13. April Symptome auf.

In Taiwan wurden bisher 398 SARS-CoV-2-Infektionen bestätigt. Bei 340 geht man von einer Infektion im Ausland aus, bei 55 von einer lokalen Infektion. Bei den drei Marinekadetten wird die Infektionsquelle noch untersucht. 178 Patienten konnten bereits aus der Isolation entlassen werden. 6 Patienten sind gestorben.

Quelle: RTI