COVID-19: Leichter Rückgang der Neuinfektionen

8

 

Victor Wang bei der Pressekonferenz (Bild: Epiedmie-Kommandozentrum)

 

Tapei – 26.9.2022 – Die Zahl der COVID-19 Neuinfektionen ist in der vergangenen Woche etwas zurückgegangen. Der Anteil der Omikron-Subvariante BA.5 bei den Neuinfektionen hat 80 Prozent erreicht.

Diese Angaben machte des Epidemie-Kommandozentrums in der heutigen Presskonferenz.

Der Vorsitzende des Epidemie-Kommandozentrums, Victor Wang (王必勝), sagte über die derzeitige Entwicklung der Neuinfektionen: „Nach 5 Wochen Anstieg in Folge ist die Zahl vergangene Woche um 3 Prozent gesunken. Das ist ein recht geringer Rückgang und weist darauf hin, dass sich das Infektionsgeschehen wie erwartet nun auf einem hohen Niveau befindet. Wir müssen weiterhin beobachten, ob der abnehmende Trend anhält und ob dieser Trend noch deutlicher wird.“

Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen lag vergangene Woche vom 18. bis 24. September bei durchschnittlich 39.841 täglich.

Bei 160 Proben wurden Sequenzierungen vorgenommen. Bei 128 oder 80,5 Prozent wurde die Subvariante BA.5 festgestellt. In der Woche davor waren es 59.2 Prozent.

Gemäß bisherigen Schätzung wird der Höhepunkt der BA-5 Welle Ende September erreicht werden.

Seit Samstag werden in Taiwan auch Impfungen mit dem Impfstoff Spikevax von Moderna der zweien Generation angeboten. Derzeit können Menschen ab 65 Jahren, Bewohner von Langzeitpflegeeinrichtungen und Erwachsene mit Immunschwäche eine Boosterimpfung mit dem angepassten Impfstoff erhalten.

In Taiwan sind bisher rund 93,5 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal gegen COVID-19 geimpft, 87,5 Prozent zweimal, 73 Prozent haben mindestens eine Boosterimpfung erhalten, 10,5 Prozent eine zweite Boosterimpfung und 0,02 Prozent eine dritte Boosterimpfung.
Quelle: RTI